Aktuelles

Wein verleiht unzähligen Gerichten ein unverwechselbar raffiniertes Aroma. Sowohl Herzhaftes mit Fisch und Fleisch oder Gemüse sowie süße Gerichte und Desserts können mit Wein verfeinert, ein traumhafter Hochgenuss werden. Auch der Herbst bietet hier allerlei bunte Ideen.

Neben Klassikern wie Coq au vin, Risotto und Boeuf bourguignon gibt es auch gut bürgerliche Küche, die mit Wein überraschen kann. Ein ausgefallenes Rezept, passend zu unseren Rieslingen, ist der Riesling-Schinken im Brotteig. Wie der Name schon sagt, passen auch unsere Rieslinge zum Trinken hervorragend dazu.

Zutaten:
2 kg gepökelter Schweineschinken (evtl. vorbestellen)
0.5 l Riesling
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Lorbeerblätter
1 EL schwarze Pfefferkörner
3 Gewürznelken
0.5 Würfel (21 g) frische Hefe
500 g Brotbackmischung Krustenbrot/Bauernbrot – Mehl
1-2 EL mittelscharfer Senf
Backpapier

Zubereitung:
Fleisch und Wein in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Die Zwiebeln schälen, vierteln, mit den Gewürzen zufügen. Aufkochen und zugedeckt 1,5 bis 1,45 Stunden garen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Die Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen und die Backmischung hinzufügen. Das Ganze mit den Knethaken auf niedriger Stufe kurz vermengen.
Im Anschluss auf höchster Stufe 3 Minuten lang glatt verkneten. Den Teig zugedeckt an einen warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. Zum Verzieren ein wenig Teig zur Seite legen und den Rest auf Mehl rechteckig ausrollen (ca. 30 x 40 cm).
Anschließend mit Senf bestreichen. Das Fleisch auf den Teig legen und einschlagen und danach auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Den Teig noch mit etwas Wasser bestreichen.

Verzierung:
Rest Teig zu Rollen formen und zu Kordeln drehen. Die Kordeln um den Braten schlingen und damit verzieren. Anschließend mit Mehl bestäuben.
Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft:175 °C/Gas: Stufe 3) 35-40 Minuten backen.